Start


10.05.2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

am Montag, 10.05.2021, bzw. am Dienstag, 11.05.2021, erhalten alle die Selbsttests für die nächsten 5 Wochen. Da wir noch nicht genau wissen, wie die allerletzte Schulwoche vom 21.06. – 23.06.2021 gestaltet werden darf, gibt es die eventuell notwendigen Tests erst kurz vorher.

am Montag, 10.05.2021, bzw. am Dienstag, 11.05.2021, „verstecken“ sich in den Schulmappen auch die Bücherzettel für das nächste Schuljahr. (außer für unsere Schulabgänger) Diese landen bitte bis spätestens 28.05.2021 vollständig ausgefüllt, angekreuzt und unterschrieben wieder in der Schule, sodass Frau Wagner alles auflisten, kopieren und an die Buchhandlung weiterleiten kann.

Vielleicht haben ja vorangegangene Jahrgänge noch ansehnliche Bücher, die abgekauft werden können? Dann ist es aber wichtig, die ISBN-Nummern genau zu vergleichen. Das Buch wäre dann als „vorhanden“ anzukreuzen. Und „vorhanden“ zählt wie „gekauft“.

Noch Fragen und Sorgen? Wir helfen gerne telefonisch weiter.

S. Rediske

Schulleiterin


27.04.2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

in dieser Woche teilen wir die nächsten Selbsttests für die kommenden 2 Schulwochen, am 10.05. bzw. 12.05.2021 dann für den nächsten Testabschnitt aus.

In der Woche vom 10.05. – 12.05.2021 findet der Präsenzunterricht aufgrund von Himmelfahrt wie bereits im Hausaufgabenheft stehend wie folgt statt:

Montag, 10.05.2021: Jahrgangsstufe 4, 5 und 6: Stundenplan wie freitags, Notbetreuung Jahrgangsstufe 1, 2 und 3

Dienstag, 11.05.2021: Jahrgangsstufe 1, 2 und 3 nach Stundenplan, Notbetreuung Jahrgangsstufe 4, 5 und 6

Mittwoch, 12.05.2021: Jahrgangsstufe 1, 2 und 3 nach Stundenplan, Notbetreuung Jahrgangsstufe 4, 5 und 6

Die Bestätigungen über die negativen Selbsttests kontrollieren wir in der Woche am 1. Tag des Schulbesuchs.

S. Rediske

Schulleiterin


08.04.2021 geändert am 28.04.2021

Liebe Eltern,

das MBJS und das Staatliche Schulamt Frankfurt/ Oder informierten uns, dass der Unterricht ab 12.04.2021 wie gehabt im Wechselmodell stattfindet. Das bedeutet, dass die Jahrgangsstufen 1, 2 und 3 am Montag, Dienstag und Mittwoch bis 11:05 Uhr, die Jahrgangsstufen 4, 5 und 6 am Donnerstag und Freitag  bis 13 Uhr beschult werden. Die Notbetreuung findet für angemeldete Kinder an den übrigen Tagen bis 11:05 Uhr statt. Für die Wochentage des Distanzlernens werden weiterhin PFLICHTAUFGABEN erteilt, die der Vor- und Nachbereitung sowie der Erarbeitung dienen und bewertet werden bzw. als Grundlage für Leistungskontrollen dienen.

Bei Nichterledigung der Aufgaben des Distanzlernens besteht eine Schulpflichtverletzung, die neben der entsprechenden Bewertung in der Schule auch eine Schulversäumnisanzeige beim Schulamt nach sich ziehen kann. Bitte beherzigen Sie unsere Angebote, sich bei auftretenden Schwierigkeiten mit den entsprechenden Klassenleiter*innen sowie Fachlehrer*innen in Verbindung zu setzen, um gemeinsam Lösungen zu finden.

Ab 19.04.2021 ist für alle eine Testpflicht vorgesehen, die die Schulen betreten.

Vor den Osterferien ist von nichtschulischer Seite ein nicht abgesprochenes und nicht autorisiertes Schreiben in Umlauf gebracht worden, in dem die Eltern „heilmedizinischen Eingriffen“, sowie der „Entnahme von Abstrichen“ etc. durch in Schule Tätigen widersprechen sollten. Da dies definitiv nicht in unserem Aufgabenbereich liegt, würden und werden wir dies sowieso nicht tun. Nach Rücksprache mit dem Staatlichen Schulamt ist dieses Schreiben Ihrer- und unsererseits entsprechend als gegenstandslos zu betrachten.

Bei Fragen und Sorgen melden Sie sich telefonisch im Sekretariat.

S. Rediske

Schulleiterin

Hier die entsprechenden Auszüge aus dem Organisationserlass des MBJS vom 06.04.2021:

I. Schul- und Unterrichtsorganisation ab dem 12. April 2021

Die Schüler/innen der Primarstufe … besuchen weiterhin die Schule im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht (Wechselmodell)

Die Erziehungsberechtigten der Schüler/innen entscheiden darüber, ob sie am Präsenzunterricht teilnehmen.

Die Pflicht zur Teilnahme am Distanzunterricht bleibt unberührt.

Die Erziehungsberechtigten informieren die Schuleiter/innen formlos darüber, dass ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen wird; die Entscheidung darüber bezieht sich auf die gesamte Schulwoche.

Die Lehrkräfte sollen soweit möglich die Schüler/innen mit Aufgaben versorgen und ihnen damit ermöglichen, sich das im Präsenzunterricht Vermittelte selbst anzueignen. (Initiative der Eltern wie vor den Osterferien)

Ein Verzicht auf die Teilnahme am Präsenzunterricht in Grundschulen umfasst auch einen Verzicht auf die Teilnahme an Angeboten der Kindertagesbetreuung (Horte / Kindertagespflege) für diese Schüler/innen.

Organisation der Notbetreuung

Die Organisation der Notbetreuung gemäß §§ 17 Absatz 6,18 Absatz 5 und 6 der 7.SARS-CoV-2-EindV für die Schulkinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4 sowie im Einzelfall der Jahrgangsstufen 5 und 6 der Primarstufe wird bis auf Weiteres weitergeführt.