Start


12.04.2021

Liebe Eltern,

in dieser Woche erhalten Ihre Kinder am Dienstag bzw. am Donnerstag Elternbriefe bzgl. der Selbsttests zu Hause. Ein Formular (rechte Seite Anlage 4) schicken Sie bitte umgehend am nächsten Schultag ausgefüllt mit zur Schule, sodass wir die 6 Selbsttests aushändigen können. Der Briefumschlag, den Sie nach Möglichkeit mitgeben, muss die Größe A4 oder A5 haben, kleine „normale“ Umschläge reichen leider nicht aus. Sie können die Tests auch persönlich nach Voranmeldung in der Schule abholen.

Alle weiteren Informationen, auch bzgl. der Teststrategie ab 19.04.2021, entnehmen Sie bitte dem Elternbrief. Bei Fragen und Sorgen melden Sie sich telefonisch im Sekretariat oder oder per Mail.

S. Rediske

Schulleiterin


08.04.2021

Liebe Eltern,

das MBJS und das Staatliche Schulamt Frankfurt/ Oder informierten uns, dass der Unterricht ab 12.04.2021 wie gehabt im Wechselmodell stattfindet. Das bedeutet, dass die Jahrgangsstufen 1, 2 und 3 am Montag, Dienstag und Mittwoch bis 11:05 Uhr, die Jahrgangsstufen 4, 5 und 6 am Donnerstag und Freitag  bis 13 Uhr beschult werden. Die Notbetreuung findet für angemeldete Kinder an den übrigen Tagen bis 11:05 Uhr statt. Für die Wochentage des Distanzlernens werden weiterhin PFLICHTAUFGABEN erteilt, die der Vor- und Nachbereitung sowie der Erarbeitung dienen und bewertet werden bzw. als Grundlage für Leistungskontrollen dienen.

Bei Nichterledigung der Aufgaben des Distanzlernens besteht eine Schulpflichtverletzung, die neben der entsprechenden Bewertung in der Schule auch eine Schulversäumnisanzeige beim Schulamt nach sich ziehen kann. Bitte beherzigen Sie unsere Angebote, sich bei auftretenden Schwierigkeiten mit den entsprechenden Klassenleiter*innen sowie Fachlehrer*innen in Verbindung zu setzen, um gemeinsam Lösungen zu finden.

Die Schule hat die Selbsttest für die Schüler*innen am 01.04.2021 erhalten. Für jedes Kind, das am Präsenzunterricht teilnimmt, stehen je Woche 2 Selbsttests, die zu Hause durchgeführt werden, bereit. Das bedeutet, bis Ende April wären das 6 Tests je Kind.

In der Woche vom 12.04. bis 16.04.2021 soll noch keine Testpflicht gelten. Ab 19.04.2021 ist für alle eine Testpflicht vorgesehen, die die Schulen betreten.

Vor den Osterferien ist von nichtschulischer Seite ein nicht abgesprochenes und nicht autorisiertes Schreiben in Umlauf gebracht worden, in dem die Eltern „heilmedizinischen Eingriffen“, sowie der „Entnahme von Abstrichen“ etc. durch in Schule Tätigen widersprechen sollten. Da dies definitiv nicht in unserem Aufgabenbereich liegt, würden und werden wir dies sowieso nicht tun. Nach Rücksprache mit dem Staatlichen Schulamt ist dieses Schreiben Ihrer- und unsererseits entsprechend als gegenstandslos zu betrachten.

Bei Fragen und Sorgen melden Sie sich ab Montag, 12.04.2021, wieder telefonisch oder persönlich im Sekretariat.

S. Rediske

Schulleiterin

 

Hier die entsprechenden Auszüge aus dem Organisationserlass des MBJS vom 06.04.2021:

I. Schul- und Unterrichtsorganisation ab dem 12. April 2021

Die Schüler/innen der Primarstufe … besuchen weiterhin die Schule im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht (Wechselmodell)

Die Erziehungsberechtigten der Schüler/innen entscheiden darüber, ob sie am Präsenzunterricht teilnehmen.

Die Pflicht zur Teilnahme am Distanzunterricht bleibt unberührt.

Die Erziehungsberechtigten informieren die Schuleiter/innen formlos darüber, dass ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen wird; die Entscheidung darüber bezieht sich auf die gesamte Schulwoche.

Die Lehrkräfte sollen soweit möglich die Schüler/innen mit Aufgaben versorgen und ihnen damit ermöglichen, sich das im Präsenzunterricht Vermittelte selbst anzueignen. (Initiative der Eltern wie vor den Osterferien)

Ein Verzicht auf die Teilnahme am Präsenzunterricht in Grundschulen umfasst auch einen Verzicht auf die Teilnahme an Angeboten der Kindertagesbetreuung (Horte / Kindertagespflege) für diese Schüler/innen.

Organisation des Unterrichts.

Die Schuleiter/innen stellen sicher, dass alle unterrichtsorganisatorischen und räumlichen Optionen genutzt werden, damit in diesen Klassen und Lerngruppen im Rahmen des Möglichen Abstand gehalten werden kann.

Sofern die Absicherung der Notbetreuung dazu führt, dass Personal- bzw. Raumkapazitäten nicht ausreichend für Unterricht zur Verfügung stehen, wird eine schulspezifische Ausgestaltung der Stundentafel hinsichtlich der vorwiegend im Präsenzunterricht unterrichteten Fächer zugelassen, die mit dem staatlichen Schulamt abzustimmen ist. Dabei stellen die Schulen die Stärkung der sprachlichen und mathematischen Kompetenzen in den Mittelpunkt.

Organisation der Notbetreuung

Die Organisation der Notbetreuung gemäß §§ 17 Absatz 6,18 Absatz 5 und 6 der 7.SARS-CoV-2-EindV für die Schulkinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4 sowie im Einzelfall der Jahrgangsstufen 5 und 6 der Primarstufe wird bis auf Weiteres weitergeführt.

II. Teststrategie für die Schüler/innen

Die Schulen sind in den Osterferien mit insgesamt mehr als zwei Millionen Selbsttests beliefert worden. Diese Tests sollen durch die Schüler/innen zweimal in der Woche zum Selbsttesten genutzt werden.

Vorgesehen ist ab dem 19. April 2021 eine Testpflicht für alle, die die Schulen betreten. Die genaue Ausgestaltung wird noch festgelegt.

In der Zeit vom 12. bis zum 18. April 2021, in der noch keine Testpflicht gilt, bitte ich wie folgt zu verfahren:

Um die Schul- und Unterrichtsorganisation so wenig wie möglich zu belasten, sollten die Selbsttests bevorzugt zu Hause durchgeführt werden.

Schüler/innen,

  • die aufgrund des Wechsels von Präsenz- und Distanzunterricht regelmäßig in der Schule präsent sind, wird die erforderliche Anzahl von Selbsttests für ein zweimaliges Selbsttesten in der Schulwoche mit Präsenzunterricht zunächst für die Wochen bisEnde April 2021 entweder in einem verschlossenen Umschlag mit nach Hause mitgegeben, oder die Erziehungsberechtigten holen die Selbsttests in der Schule ab.
  • die ausschließlich Distanzunterricht erhalten oder deren Erziehungsberechtigte entschieden haben, dass das Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen soll, werden Selbsttests zunächst nicht ausgegeben.
  • Alle Schüler/innen sind gebeten, in ihrem und im Interesse ihrer Mitschüler/innen und deren Angehörigen sowie den in Schulen Tätigen das Ihre zur Prävention und zum Infektionsschutz beizutragen und das Selbsttestangebot zu nutzen.